Iss doch, was du willst!

Die Angst vor der Gewichtszunahme

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Es funktioniert einfach nicht, Frieden mit dem Körper und dem Essen zu schließen und gleichzeitig die eigenen Bedürfnisse zu übergehen, wie das in der Regel in einer Diät oder restriktiven Ernährungsweise geschieht. Wenn man sich aber die uneingeschränkte Erlaubnis gibt zu Essen, was, wenn man einfach nicht mehr aufhören kann? Was, wenn man quasi unendlich zunimmt? Es ist die Angst vor einer Gewichtszunahme, die viele davon abhält, sich wirklich auf die Intuitive Ernährung einzulassen.

Niemand kann dir sagen, was mit deinem Gewicht passieren wird, wenn du anfängst, intuitiv zu essen. Es kann runtergehen, es kann gleichbleiben oder du nimmst zu. Was du tun kannst, wenn dieser Wunsch nach einem schlankeren Körper einfach nicht weggehen will und wie diese Angst vor einer Gewichtszunahme nicht zurückhält, Diäten hinter dir zu lassen, darum geht es in der heutigen Episode.

Wenn dir diese Episode gefällt, würde ich mich sehr freuen, wenn du den Podcast abonnierst und anschließend mit deiner Familie und deinen Freunden teilst: www.antoniepost.de/podcast

Eine neue Podcast-Episode erscheint jeden Mittwoch.

Mehr Infos und Inspiration zur Anti-Diät-Bewegung und Health at Every Size findest du auf: www.antoniepost.de und https://www.instagram.com/drantoniepost/

Du hast etwas auf dem Herzen? Dann schreib mir gerne eine Mail an: kontakt@antoniepost.de.

Es ist nicht immer leicht, gegen den Strom zu schwimmen und mit Health at Every Size die Glaubenssätze der Gesellschaft herauszufordern. Daher möchte ich dir gerne 4x10 Antworten gegen Fettphobie und Bodyshaming an die Hand geben, sodass du in verschiedenen Situationen wie in der Familie, auf der Arbeit, beim Arzt oder beim Essen nie wieder sprachlos bist, wenn jemand deinen Körper oder deine Essensauswahl beschämt.

Du kannst dir die Antworten kostenlos auf meiner Homepage runterladen: https://antoniepost.de/antworten-fettphobie-bodyshaming/

Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz für eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar. Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten für Gespräche ins Kölner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

In dieser Episode zitierte Studien und Quellen:

https://www.pressetext.com/news/influencer-geben-oft-falsche-ernaehrungstipps.html

Instagram:

Charlotte Kuhrt @charlottekuhrt

Maren Kissing @marenkissing

Julia Kremer @schoenwild

Verena Prechtl @ms_wunderbar

Zum Weiterhören im Podcast:

Vierteilige Serie: Die Werkzeuge der Diätkultur Episode 14: Der BMI sagt nichts über deine Gesundheit aus (Teil 1) https://antoniepost.de/2020/09/30/der-bmi-sagt-nichts-ueber-die-gesundheit-aus/

Episode 15: Vorher-Nachher-Bilder verringern die Selbstachtung (Teil 2) https://antoniepost.de/2020/10/07/vorher-nachher-bilder-verringern-die-selbstachtung/

Episode 16: Kopflose Dicke als Symbol für Hass, Intoleranz & Diskriminierung (Teil 3) https://antoniepost.de/2020/10/14/kopflose-dicke-als-symbol-fuer-hass-intoleranz-diskriminierung/

Episode 17: Achtung, Achtung, hier spricht die Essenspolizei (Teil 4) https://antoniepost.de/2020/10/21/achtung-achtung-hier-spricht-die-essenspolizei/

Episode 22: Eine feministische Betrachtung des Schlankheitswahns – Interview-Special mit Dr. Irmgard Hülsemann https://antoniepost.de/2020/11/25/eine-feministische-betrachtung-des-schlankheitswahns/

Episode 27: Ohne Vorsätze gut ins neue Jahr – Warum Abnehmen der schlechteste gute Vorsatz aller Zeiten ist https://antoniepost.de/2020/12/30/ohne-vorsaetze-gut-ins-neue-jahr/

Anleitung, um den Iss doch, was du willst! Podcast auf iTunes zu bewerten


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.